Download Antike Vorstellungen von der Erde (German Edition) by Frank Martin PDF

By Frank Martin

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 2,5, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, summary: Wie und warum kamen antike Vorstellungen von der Erde zustande?

Der Schwerpunkt der nachfolgenden Untersuchung liegt bei dem Herausbildungsprozess der jeweiligen Vorstellung von der Erdgestalt und vom Weltall. Wie oben bereits erwähnt wurde, ist die Entwicklung einer Vorstellung von der kugelförmigen Erde insofern ein herausragender Prozess, weil diese Vorstellung in unserer Zeit allgegenwärtig ist. Daher sind in dieser Arbeit nur solche Denker und Forscher berücksichtigt, deren Weltbild eine kugelförmige Erde beinhaltete und erheblich auf nachfolgende Generationen bis hin zu den oben benannten Astronomen der Neuzeit einwirkte. In einem ersten Schritt erfolgt eine Erörterung von Denkmustern, welche für den Erkenntnisprozess der hier betrachteten griechisch-antiken Forscher als grundlegend zu erachten sind. Analysiert werden hierzu die Gedankengänge von PLATON und ARISTOTELES. Nur unter der Berücksichtigung von deren beiden Weltbildern lassen sich die darauf folgenden Kapitel nachvollziehen. Im Anschluss daran werden die Weltbilder dreier bedeutender Forscher hinsichtlich der zentralen Fragestellung überprüft (EUDOXOS VON KNIDOS,ERATOSTHENES AUS KYRENE und KLAUDIOS PTOLEMAIOS). Jedes einzelne Kapitel zu den drei Forschern gliedert sich in zwei Abschnitte. Nach einem kurzen einleitenden biographischen Teil folgt die beschriebene Untersuchung der jeweiligen Vorstellung über die Gestalt der Erde. Bei jedem der genannten Forscher werden in diesem Zusammenhang grundsätzlich zwei Beobachtungsperspektiven angenommen, die das Zustandekommen seines spezifischen Weltbildes und der damit zusammenhängenden Erdgestalt maßgeblich beeinflusst haben. Die erste Perspektive stellte ausschließlich die unmittelbare und erdnahe Umgebung in den Vordergrund der forschenden Beobachtung, so dass Erkenntnisse hinsichtlich der Erdgestalt nur mit Hilfe des direkt zugänglichen Raumes gewonnen wurden. Eine zweite Perspektive konnten die Forscher einnehmen, wenn sie die Phänomene und Erscheinungen am Himmel für Schlussfolgerungen zur Erdgestalt heranzogen.
Sinn und Zweck dieser Arbeit ist es, die antiken Vorstellungen von der Erde im angegebenen Rahmen zu untersuchen, um die Ursprünge von unserem heutigen Weltbild nachvollziehen zu können. Dabei lohnt es sich, die Argumente und Begründungen der antiken Forscher stets vor dem Hintergrund zu betrachten, dass sie kein einzelnes technisches Hilfsmittel besaßen, das ein unumstößliches Weltbild hätte beweisen können.

Show description

Read or Download Antike Vorstellungen von der Erde (German Edition) PDF

Similar ancient history books

Ancient Greece: Social and Historical Documents from Archaic Times to the Death of Alexander (Routledge Sourcebooks for the Ancient World)

During this revised version, Matthew Dillon and Lynda Garland have extended the chronological variety of old Greece to incorporate the Greek global of the fourth century. The sourcebook now levels from the 1st traces of Greek literature to the demise of Alexander the nice, protecting all the major historic classes and social phenomena of old Greece.

Naturkatastrophen in der Epoche Iustinians - Deutung und Umgang (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Die Epoche Iustinians, Sprache: Deutsch, summary: „Dies alles widerfuhr den Menschen, nachdem der Dämon Menschengestalt angenommen hatte, und er selber gab als Kaiser Veranlassung hierzu; (…) was once er mit heimlicher Macht und infolge seiner dämonischen Natur der Menschheit Leiden zufügte.

Athens Transformed, 404–262 BC: From Popular Sovereignty to the Dominion of Wealth (Routledge Monographs in Classical Studies)

Throughout the heady, democratic days of the 5th and fourth centuries, the poorer individuals of Athenian society, the reduce periods of zeugitai and thetes, loved an exceptional dominance in either household and international politics. At domestic, the participatory nature of the structure required their presence not just within the lawcourts and meeting, but in addition in lots of the minor magistracies; overseas, they have been the motive force of the military, which ensured Athens’ regulate of the Aegean and the Black seas.

Frauen im antiken Sport. Frauen als Oympionikinnen oder Gladiatorinnen (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, word: 1,00, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Geschichte), Veranstaltung: Proseminar Freizeit- und Unterhaltungskultur im antiken Rom, Sprache: Deutsch, summary: game hatte sowohl in der griechischen als auch in der römischen Antike einen hohen Stellenwert.

Extra info for Antike Vorstellungen von der Erde (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 40 votes